Zimmer


Geschichte


Die Klinkenmühle liegt rund 1 km von Gottsdorf entfernt inmitten einer wunder- schönen märkischen Landschaft mit Wald, Wiesen und direkt am Mühlenteich.

Als „Untermühle“ 1480 erstmals erwähnt, wird der Name im Laufe der Zeit zur Klinkenmühle. Nicht ganz klar ist, wie es dazu kam: Der Name Untermühle klang den Anwohnern zu tonlos und weil sie Tag und Nacht das Bächlein rauschen und die Mühlenräder klingen hörten, nannten sie sie „Klinkenmühle“.

oder: Offensichtlich hieß um 1617 der Müller „Klinke“, woraus der Name abzuleiten wäre.

Der Betrieb der Wassermühle wurde erst 1953 eingestellt und später trotz Denk- malschutz abgetragen.

Heute ist die Klinkenmühle ein Biolandhof und eine Bauernhofpension.
Zimmer Umgebung Kinder Bioprodukte Kontakt
Zimmer Umgebung Kinder Bioprodukte Kontakt